[iOS / Mac] JAZZ: Trump’s Journey: Mit Onkel Satchmo auf Tour

Ein Run’n’Jump Spiel mit Musik zu verknüpfen ist schon mal eine lustige Idee, die Story dann nach der Lebensgeschichte einer Jazzlegende zu gestalten klingt dann schon fast zu cool um wahr zu sein. Aber genau das versucht Bulkypix mit JAZZ: Trump’s Journey
Kommen wir zur ersten Aussage: Was soll schon so besonders daran sein, schliesslich gibt es in fast jedem Spiel einen Soundtrack. Ja schon, aber diesmal entwickelt sich der Sound mit dem Spiel. Da geht es nämlich darum Bandmitglieder zu finden und mit jedem gefundenen Musiker wird der Sound voller und runder. Die Stücke wurden übrigens von professionellen Musiker im Studio eingespielt. Angelehnt ist diese Suche an die Lebensgeschichte von Louis Armstrong. Wobei ich bezweifle das die Trompetenlegende so viele Leitern erklommen und über so viele Dächer gehüpft ist wie man es in diesem Spiel tun muss. Aber das er mit seiner Musik die Zeit anhalten konnte, das denke ich schon. Das ist nämlich ein weiterer Kniff des Spiels: mit Hilfe eurer Musik könnt ihr die Zeit beeinflussen und so versuchen das Herz seiner Liebsten zu gewinnen, denn wie im echten Leben darf die Liebe natürlich auch hier nicht fehlen. Dazu kommt noch ein schick nostalgischer Look:

Wenn die Franzosen also die Steuerung nicht komplett verhauen haben, dann ist die Universal-App bestimmt einen langen Blick und ein zweites Ohr wert, sofern man mit Oldtime New Orleans Jazz etwas anfangen kann. Erhältlich ist das Spiel ab sofort im iTunes Store, die angekündigte Mac-Version ist bisher noch nicht aufgetaucht. Sobald sie da ist reichen wir den Link natürlich nach.

[appext 478314434]

Advertisements
Advertisements