[Browser] Gamescom: Ubisoft setzt verstärkt auf Online-Games und eSports

Auf der Gamescom zeigt Ubisoft natürlich die üblichen Verdächtigen für Windows und Konsolen, wie Assassin’s Creed III oder Splinter Cell Blacklist. Auch will man die kommenden Konsolen kräftig unterstützen. Den Titeln für die kommende Nintendo-Konsole Wii U wurde ein ganzer Stand spendiert.
Aber in der Pressekonferenz, die Ubisoft auf der Gamescom abgehalten hat, war das alles kein Thema. Stattdessen wurde bekannt gegeben, dass man sich verstärkt auf den Online-Markt und eSports stürzen wolle.
Für den eSports-Bereich holte man sich gleich zwei Clans auf der Bùhne, die im kommenden Titel Shootmania Storm gegeneinander angetreten sind. Shootmania wird es wohl, genauso wie Trackmania nicht für den Mac geben.
Interessanter waren da schon die kommenden Online-Spiele. Hier hat man Anno Online und Heroes of Might and Magic Online vorgestellt. Beide Titel funktionieren nach dem Free-to-Play-Prinzip, d.h. das Spiel selbst und die Nutzung des Spiels sind kostenlos, Extra-Inhalte kann man im Spiel für harte Währung bekommen.
Verantwortlich für die beiden Browserspiele ist das traditionsreiche deutsche Unternehmen Blue Byte. Mit Die Siedler Online und Silent Hunter Online betreut die Firma schon zwei andere Free-to-Play-Spiele.
Die Trailer zu den beiden neuen Titeln sehen jedenfalls vielversprechend aus. Auf der Webseite von Anno Online kann man sich auch schon zur Beta anmelden, die im September starten soll. So werden endlich auch Mac-Spieler in den Genuss des Klassikers kommen.

Advertisements
Advertisements